Direkt zum Seiteninhalt
Michael Wolf. Gestalrtung von Ausdruck
Selbstverantwortung
Ganzheit
Sinnhaftigkeit





Zuhören um den menschlichen Geist zu entzünden ... versus: Zuhören um zu antworten
Lebendige Strukturen und Prozesse zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf die jeweils aktuellen Situationserfordernisse angemessen reagieren können. Das erfordert die Bereitschaft der handelnden Menschen in einem Unternehmen, rasch und kompetenzadäquat eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen und in verwandten Aufgabenbereichen einzuspringen, wenn es die Situation gebietet. Zugleich braucht es Transparenz und eine hohe Verlässlichkeit untereinander. In diesen Spannungsfeldern agiere ich, indem ich in einem unaufhörlichen Prozess gegenseitige Anforderungen der Akteure im Unternehmensnetzwerk übersetze. Ich selbst bezeichne mich als „Streetworker“ im Unternehmen.
Michael Wolf. Gestaltung von Ausdruck
Organisationsberater / Facilitator, Künstler / Designer, "Unternehmens-Streetworker"

 

Themenbeispiele
Hierarchie & Status: Kann es auch ohne gelingen  //  Information & Autonomie: Wie viel Wissen braucht der Mitarbeiter  //  Nichtwissen: Von der Schande zur Chance  //  Entscheidungen & Selbstverantwortung: Welche Macht hat der Einzelne  //  Freiheit & Verantwortung: Wo beginnen und wo enden sie  //  Mensch und Arbeit: Was begeistert mich  //  Miteinander arbeiten: Von Drückebergern und Lasttieren  //  Arbeit & Privatleben: Trennung oder fließender Übergang  //  ICH & und die anderen: Wie und wann entsteht das Gemeinsame  //  Flexibel durch integratives Denken und Handeln  //  Spiritualität und Wirtschaftlichkeit: Kein Widerspruch
In der Praxis
Seit Frühsommer 2015 werden in einem Unternehmen die Aufbau- und Ablauforganisation vollkommen neu aufgestellt. Personengebundene Hierarchien sind Verantwortungseinheiten gewichen. Durch alle Unternehmensebenen hindurch, von der strategisch-visionären über die prozesssteuernde bis zur operativen Ebene, agieren Mitarbeiter kompetenzadäquat in autonomen Gestaltungsspielräumen. Höchste Transparenz zwischen den Handlungseinheiten, Flexibilität und ein tiefes Bewusstsein des gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolgs prägen diese Art des miteinander Arbeitens.
Es ist ein Prozess, der noch lange nicht beendet ist - ein Prozess, der ab einem bestimmten Punkt der Bewusstwerdung dessen, was im Unternehmen geschieht, möglicherweise in eine neue, weitgehend noch unbekannte Form des Dialogs mündet. Im ersten Schritt waren es vorrangig der Wegfall klassischer personengebundener Hierarchien (ersetzt durch Arbeitshierarchien) und die neue individuelle Verantwortung, die im Bewusstsein eines Großteils der Mitarbeiter diese Umwandlung kennzeichnen. Eine Umwandlung, die den Mitarbeitern große Chancen bietet, sie zugleich aber auch in einem Maß fordert, dem nicht jeder mit gleicher Souveränität begegnet.
Zurück zum Seiteninhalt